QUARTIER HEIDESTRAßE „CORE“

Neubau, Wohnen / Büro, Massivbau

HomeNeubauQuartier Heidestraße „Core“

OVERVIEW

Mit dem Quartier Heidestrasse entsteht auf rund 8,5 Hektar Fläche direkt in der Mitte Berlins ein facettenreiches und urbanes neues Stadtquartier. Als Teil der Europacity, unmittelbar hinter dem Berliner Hauptbahnhof gelegen, wird ein lang verwaistes Stück Berliner Geschichte wieder zum Leben erweckt. Die sechs Teilprojekte des Quartiers umfassen insgesamt rund 295.000 Quadratmeter BGF, davon 266.350 Quadratmeter Büro- und Wohnen, 28.650 Quadratmeter Einzelhandels- und Gastronomiefläche sowie ein Hotel und eine Kita.

Die beiden Teilprojekte Crown 1 und Crown 2 sind statisch und konstruktiv unabhängig, von ihrer Grundstruktur aber ähnlich.
Beide Gebäude sind oberirdisch in jeweils drei Bauteile unterteilt, die ab dem Erdgeschoss durch Bauteilfugen voneinander getrennt sind. Alle Gebäudeteile sind als Massivbauten in Stahlbetonbauweise geplant worden. Sie umfassen mindestens fünf und maximal zehn oberirdische Vollgeschosse und gliedern sich um einen mittig angeordneten Hof, der aufgrund der auf der intensiven Hofbegrünung quasi als „grüne“ Lunge des jeweiligen Gebäudes dient.
Die oberirdischen Gebäude enthalten unterschiedliche Nutzungen. Während im Erdgeschoss eine gewerbliche Nutzung vorgesehen ist, sollen in den darüberliegenden Geschossen Wohnungen, Büros oder Hotelflächen Einzug erhalten.

Ausgesteift werden die drei aufgehenden, statisch unabhängigen Bauteile über gleichmäßig über die Gebäudegrundriss verteilte Erschließungskerne, die aus Aufzugskernen, Treppenhäusern sowie einzelnen Schächten zusammengesetzt werden. Aufgrund deren Anordnung wird eine hohe Translations- und Rotationssteifigkeit sichergestellt. Aus Sicht der Aussteifung sind die oberirdischen Geschosse quasi in den Keller eingespannt, da diese aufgrund der zahlreichen und langen Stahlbetonwände als „steifer Kasten“ eingestuft werden kann.

Die Geschossdecken im Untergeschoss und den Büroflächen wurden punktgestützte Flachdecken geplant, um die Leistungsführung der technische Ausrüstung zu erleichtern und eine höhere Flexibilität für spätere Umnutzungen zu gewährleisten. Abweichend davon werden die Decke im Wohnbereich Durchlaufdecken, die linienförmig auf Wohnungstrennwänden aufliegen, geplant.

Der Lastabtrag ist durch Stützen und Stahlbetonwände, die in der Regel, bis auf die Bodenplatte durchlaufen, realisiert. Aufgrund der gewerblichen Nutzung der Erdgeschossflächen, die andere Stützen- bzw. Wandpositionen als die darüber befindlichen Nutzungen erfordern, wurden im 1. Obergeschoss zahlreiche wandartige Träger angeordnet, um die Lasten auf die vertikalen Bauteile des Erdgeschosses umzuleiten.

Wo möglich, wurden im Gebäude zur Optimierung des Bauablaufs und der Oberflächenqualitäten (Teil-)Fertigteile eingesetzt. Dies gilt zum Beispiel für die Treppenläufe aber auch für eine Vielzahl der Wände im Wohnungsbereich bzw. im Untergeschoss.

Unterhalb der aufgehenden Bauteile befindet sich ein Untergeschoss, das die Grundstücksfläche maximal ausnutzt, sich also auch unterhalb des umschlossenen Innenhofes befindet. Das Untergeschoss wurde im Gegensatz zu den aufgehenden Bauteilen komplett fugenlos geplant. Aufgrund des unterhalb des Geländes anstehenden Grundwassers wurde das Untergeschoss als sogenannte weiße Wanne geplant.

Da der Baugrund unter den Gebäuden ausreichend tragfähig ist, konnte die Gründung über eine elastisch gebettete Bodenplatte realisiert werden. Der Bodenplatte, mit relativ einheitlicher Plattenstärke wurde trotz des Mehrverbrauchs an Beton im Vergleich zu einer Gründung mittels Streifen- und Einzelfundamenten mit dünner Bodenplatte gegeben, da die Rissgefahr aufgrund der einheitlicheren Steifigkeit im Vergleich zur Fundamentvariante erheblich reduziert wird.

Bauherr

Heidestraße Invest GmbH Berlin
Robert 9 Architekten Berlin

Eckdaten

Ca. 37.960 m² (oberirdisch) BGF
Ca.18.980m² (unterirdisch) BGF
Start 04 / 2018
LPH 1-6

Leistungen/Merkmale
  • „Europacity Berlin“ – „Berliner Mischung“
  • Wohn- und Bürogebäude, Gewerbeflächen, Kita öffentliche Straßen und Plätze.
  • „CORE“ multifunktionales Gebäude
  • EG Retail
  • 1.OG – 9.OG Büro / Wohnen
  • Pfahlgründung
  • durchgängige Tiefgarage mit Rampe
  • Dachgeschoss begrünt