Pandion Next

Neubau, Wohnen, Massivbau

HomeNeubauPandion Next

OVERVIEW

Im Herzen des Düsseldorfer Stadtteils Unterbilk entsteht durch den die Kölner Pandion Real Estate GmbH die Wohnbebauung Pandion Next mit Tiefgaragen und einer integrierten Kita. Zusammen mit dem Büroprojekt Pandion Rise wird auf dem Areal ein neues Quartier entwickelt, welches unter anderem mit dem Boulevard zwischen Wohnbebauung und Bürokomplex zum Verweilen einlädt.

Eingerahmt wird das Areal durch den Medienhafen, die beliebte Lorettostraße mit der Bilker Kirche, das Stadttor und den Landtag von NRW.

Für das 21.600 m² große Projekt wurde die WSK Ingenieure Düsseldorf GmbH im Sommer 2020 für die Leistungsphasen 1 bis 6 beauftragt, bei dem das Kölner Architekturbüro Caspar Schmitzmorkramer GmbH die Objektplanung innehat.

Der bis zu 8-geschossige Neubau (2.UG bis 5.OG) mit 164 Wohnungen, die teilweise öffentlich gefördert bzw. mietpreisgesenkt angeboten werden, schmiegt sich an der Neusser Straße an die Bestandsbebauung an und erzeugt dadurch einen neuen Innenhof. In diesem Innenhof bleibt eine wertvolle Baumreihe erhalten, die zusammen mit dem Kinderspielplatz für eine aufgelockerte Atmosphäre bildet. Entlang der Neusser Straße wurde zum einen die Besonderheit des erhöhten Schallschutzes infolge der nahegelegenen Straßenbahn berücksichtigt. Zum anderen musste der Entwurf auf den beengten Raum für Fußgänger und Radfahrer Rücksicht nehmen. So kragen die Obergeschosse über dem zurückgesetzten Erdgeschoss mit Hilfe von wandartigen Trägern 2,10 m aus. In diesem Bereich befinden sich im Erdgeschoss die Kitaflächen mit Mehrzweckraum und Personalräumen. Die anderen Bereiche des Erdgeschosses werden um circa 1,50 m versetzt als Hochparterre geplant.

Das erste Untergeschoss wird für Nebenräume genutzt. Das zweite Untergeschoss, welches durch die gemeinsame Rampeneinfahrt von Pandion Rise und Next angebunden wird, wird als Tiefgarage ausgebildet. Dieses Geschoss liegt teilweise im Grundwasser, so dass die die Untergeschosse teilweise als WU-Konstruktion mit inkludierten, tieferen Bereichen für Doppelparker konzipiert wurden. Unter dem Innenhof wird ein Fahrradkeller für circa 250 Fahrräder berücksichtigt. Die darüberliegende Hofkellerdecke wird schwarz abgeklebt.

Entlang des Boulevards und der darunter angrenzenden beiden Untergeschosse des Bürogebäudes, die als Tiefgarage genutzt werden, nimmt eine Pfahlgründung die Lasten aus der Wohnbebauung auf. Durch diese Maßnahme können die beiden Gebäude zeitlich unabhängig voneinander erstellt werden.

Bedingt durch die Anforderungen an die Fahrwege innerhalb der Tiefgarage mussten in den Untergeschossen weite Teile der Konstruktion über wandartige Träger und aufwändige Unterzugs- und Überzugskonstruktionen abgefangen werden.

Gegründet wird der Neubau auf einer elastisch gebetteten Bodenplatte, in die die Aufzugsunterfahrten und tieferen Unterfahrten für die Doppelparker integriert sind. Am Übergang zu den Bestandsgebäuden der Neusser Straße wurde die Giebelwandsicherung untersucht. Das da Untergeschoss tiefer ins Erdreich dringt als der Bestand, wurde eine Giebelwand inkl. der angrenzenden Gartenmauer unterfangen.

Die extensive Begrünung und das Vorhalten von Retention auf den Dachflächen tragen zur nachhaltigen Planung des Neubaus bei.

Bauherr

Pandion Real Estate GmbH
Architekt: caspar.schmitzmorkramer gmbh

Eckdaten

ca. 21.600 m² BGF
Start 06/2020
LPH 1-6

Leistungen/Merkmale
  • WU-Konstruktion mit Bereich für Doppelparker
  • Kitaflächen mit Mehrzweckraum im Erdgeschoss
  • 164 Wohnungen, teilweise öffentlich gefördert bzw. mietpreisgesenkt
  • Abfangung der aufgehenden Bebauung durch wandartige Träger
  • Pfahlründung in Richtung einer angrenzenden tiefer geführten Tiefgarage